Honorar

Das Honorar für Übersetzungen berechnet sich nach der Anzahl der Zeilen der fertiggestellten Übersetzung. Berechnungsgrundlage ist die Normzeile mit 55 Anschlägen. Bei der Festsetzung des Honorars wird von einem Richtsatz ausgegangen, der je nach Schwierigkeit bzw. Dringlichkeit entsprechend erhöht werden kann.

Die nachstehenden Tarife verstehen sich pro Normalzeile der Übersetzung (55 Anschläge pro Zeile), excl. Umsatzsteuer.


Honorarübersicht
1. Nicht beglaubigte Übersetzungen:
Je nach Schwierigkeitsgrad € 1,20 - 1,50
2. Beglaubigte Übersetzungen:
Entsprechend der Empfehlung des Österreichischen Verbandes der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Dolmetscher (Okt. 2001)
Personaldokumente
(Meldezettel, Geburtsurkunden, Heiratsurkunden,
Reisepässe, Führerscheine, Sterbeurkunden, Briefe)
€ 1,38
Zeugnisse
(Schulzeugnisse, Diplome u.Ä.)
€ 1,53
Fachtexte
(Urteile, Verträge, Patentschriften, ärztliche Gutachten,
technische Beschreibungen u.Ä.)
€ 1,67
Beglaubigung fremder Übersetzungen:
Für das Durchlesen und Vergleichen ohne Neuschrift:
45 % des Honorars, das zustünde, wenn die Übersetzung
selbst angefertigt worden wäre.
 
Mindesthonorar pro Übersetzung € 43,60

Datum: März 2006




Mag.phil. Sonja Fürnsinn - Allgemein gerichtlich beeidete und zertifizierte Dolmetscherin für die russische Sprache.